MVB Preis 2017

Siegerehrung beim MVB-Preis in Hechtsheim, Sportart Radball, Rauch, Stenner

28.10.2018/schrö.:

Große Kulisse, super Stimmung und am Schluss standen erstmals Andre und Ra- phael Kopp vom RV Obernfeld  ganz oben auf dem Siegerpodest in der Hechts- heimer Radsporthalle. Die beiden Cousins und DM-Dritten setzen sich im Endspiel um den  „MVB-Preis“  nach hartem Kampf mit 5:4 Toren gegen die Europameister Patrick Schnetzer / Markus Bröll (RC Höchst /Vorarlberg) durch. Die 16.  Auflage des internationalen Radball-Turniers um den „MVB-Preis“ beim insgesamt 52. Turnier lockte wieder rund 300 Besucher in die Halle und waren begeistert von den Leistungen des exclusiven Teilnehmerfeldes mit den diesjährigen WM-Startern aus Österreich, Frankeich und Deutschland.

Kurzfristig musste das Schweizer Team aus Pfungen verletzungsbedingt absagen, doch die DM-Dritten aus Obernfeld sprangen ein und waren am überraschenden Ende das gefeierte Siegerteam. Die Lokalmatadoren Moritz Rauch und Janis Stenner erwischten nicht ihren besten Tag und wurden  ohne Punktgewinn letzte.
Obernfeld  besiegte sie die amtierenden Weltmeister Gerhard und Bernd Mlady (Stein bei Nürnberg) knapp  mit 4:3 und nachdem aus der Runde sich  mit Höchst, Obernfeld und Stein drei Teams jeweils neun Punkte erspielten, musste die Tordifferenz über die Finalbesetzung entscheiden.  Vor der letzten Partie zwischen Hechtsheim und Stein war Höchst mit einer Differenz vor 12 Toren bereits qualifiziert und die Weltmeister mussten gegenüber Obernfeld acht Tore aufholen. Moritz Rauch und Janis Stenner zeigten jedoch ihr bestes Spiel an diesem Abend und verloren nur mit 3:8. Vorsitzender Toni Leber, Geschäftsführer Sven Beller, Sprtausschussvorsitzender Lukas Scheib  sowie Zweigstellenleiter Frank Glöde und Ralf Metzler von der MVB übergaben bei der Siegerehrung die begehrten Geldpreise. Bei dieser Top-Veranstaltung hatte auch der erst 17-jährige Kunstfradfahrer Nico Budavari vom RV 1910 seinen großen Auftritt. Ihm gelang sogar der schwierige „Maute-Sprung“  vom Sattelin den Lenkerstand.