2. Bundesliga 2017

28.05.2017/schrö.:

 

Der vorletzte Spieltag in der Zweiten Radball Bundesliga Gruppe Mitte sollte am Samstag in Klein-Gerau bereits eine Vorentscheidung um die drei Aufstiegsrundenplätze bringen. Die Hechtsheimer Janis Stenner und Moritz Rauch trafen  auf die Mitbewerber Leeden sowie Iserlohn und wollten ihre Spitzenposition verteidigen. Am Ende hatten sie allen Grund zum Jubeln, denn nach weiteren drei Siegen und einem fast uneinholbaren Vorsprung können sie die Tickets zur Aufstiegsrunde  bei der DM in Hamburg endgültig buchen. Stenner/Rauch bauten ihre Führung gegenüber dem neuen Tabellenzweiten Denkendorf II auf 11 Zähler und Leeden auf 12 Zähler aus und profitierten  dabei von dem schwachen Abschneiden der Konkurrenz. Nach einem guten Start und dem 5:3 Erfolg über Trainingspartner Klein-Gerau mussten die Hechtsheimer allerdings im zweiten Spiel gegen Nordshausen unerwartet Federn lassen. Das Duo fand nie ins Spiel, lag bei Halbzeit 1:2 zurück und kassierte danach weitere Gegentreffer zur klaren 1:6 Niederlage. Nun hatten die Hechtsheimer 15 Minuten Pause und wurden von Trainer Marco Rossmann auf die beiden folgenden Partien entsprechend eingestellt. Entsprechend motiviert hatten sie den bisherigen Tabellenzweiten Leeden klar im Griff und gewannen hoch überlegen mit 7:1. Für Leeden gab es an diesem Spieltag in vier Partien eine Nullrunde und auch Iserlohn hatte beim deutlichen 2:6 gegen die Hechtsheimer keine Siegchance. Beim letzten Heimspieltag am 24. Juni treffen Stenner/Rauch auf die Teams von Bolanden, Denkendorf und Leimen .

01.05.2017/schrö.:

 

Beim Rückrundenstart in der Zweiten Radball-Bundesliga Mitte  mussten alle Spitzenmannschaften Punkte abgeben. Die Hechtsheimer Janis Stenner und Moritz Rauch verteidigten aber ihre Führungsposition und holten in Ginsheim weitere sechs Zähler. Dabei schlugen sie den Tabellenletzten Laubach mit 3:1 und auch gegen Ginsheim II (André Müller/Christoph Hau)hatte das Duo beim 4:1 keine Probleme. Gegen GinsheimI (Dennis Lipp/Lars Meierle) gab es allerdings eine überraschende 3:4 Niederlage.  In dieser hart umkämpften Partie fuhren die Hechtsheimer ständig einem Rückstand hinterher und am Schluss waren die Einheimischen die Glücklicheren. Der Tabellenzweite Leeden gab in seinen  vier Spielen vier Punkte gegen Leimen (3:4) und beim 4:4 gegen Denkendorf II ab und auch der Rangdritte Iserlohn II patzte gegen das gleiche Team (4:7). Eine Vorentscheidung um die drei  Aufstiegsrundenplätze fällt nun beim vorletzten Spieltag am 27. Mai in Klein-Gerau. Hier müssen die Hechtsheimer  gegen Nordshausen,Leeden, Iserlohn II und Klein-Gerau antreten.

 

05.03.2017/schrö.:

 

Die Hechtsheimer Janis Stenner und Moritz Rauch haben beim Vorrundenabschluss  in der Zweiten Radball-Bundesliga Mitte erneut überzeugt.Nach optimalen 12 Punkten aus den vier Partien konnten sie die Heimreise vom Spieltag in Denkendorf als neue Tabellenführer antreten und haben sich für die Rückrunde eine hervorragende Ausgangsbasis geschaffen. Sieprovitierten dabei von der überraschenden 6:7 Niederlage von Leeden gegen Ginsheim II und haben somit schon vier Punkte Vorsprung gegenüber dem NRW-Team sowie 11 Zähler auf den Tabellenvierten Nordshausen.

Obwohl drei Partien nur mit einem Tor Unterschied gewonnen wurden, war nur das Spiel  gegen  Denkendorf II eine ganz enge Auseinandersetzung, in der der Siegtreffer erst zehn Sekunden vor dem Ende gelang. Für die Hechtsheimer ein sehr glücklicher Ausgang, denn mit einem Punkt wäre das Team auch zufrieden gewesen, zumal die Gastgeber auch noch große Chancen vergaben. Gegen Boladen und auch gegen Leimen (jeweils 3:2)  führten Stenner/Rauch immer mit zwei Toren und fühlten sich auf der sicheren Seite. Den einzigen klaren Sieg ergab das 5:1 über Denkendorf III. Die Rückrunde beginnt am 29. April mit dem Spieltag in Ginsheim.

 

12.02.2017/schrö.:

 

In der Zweiten Radball-Bundesliga Gruppe Mitte spielen die Hechtsheimer Janis Stenner und Moritz Rauch weiterhin sehr erfolgreich. Nach optimalen neun Punkten in Bolanden erkämpften sie auch beim zweiten Spieltag in Leeden sieben Zähler aus ihren vier Partien und sind somit voll im Trend zu den Aufstiegsrundenplätzen. Gleich in der ersten Begegnung mit den Trainingspartnern aus Klein-Gerau wurden die Hechtsheimer stark unter Druck gesetzt. In einer ausgeglichenen Partie gab es ein gerechtes 2:2 Unentschieden, wobei nach den ungenutzten Chancen auch jedes Team als Sieger das Feld verlassen konnte. Gegen Iserlohn lagen Stenner/Rauch bereits zur Pause mit 4:0 in Front und konnten danach den Vorsprung zum ungefährdeten 4:1 Sieg souverän verwalten.

Die dritte Partie mit Iserlohn brachte das erwartet enge Spiel. Die Hechtsheimer vergaben in der zweiten Hälfte noch einen Viermeter und waren am Ende mit dem knappen 2:1 Erfolg sehr zufrieden. Gegen Gastgeber und Tabellenführer Leeden lagen Stenner/Rauch bereits nach vier Minuten mit 0:3 zurück. Dann kamen sie mit einer besseren Angriffsleistung zurück und konnten den 1:5 Halbzeitstand noch auf 4:6 verkürzen. Mit einem Spiel Rückstand liegen die Hechtsheimer auf dem zweiten Platz und haben bereits vier Punkte Vorsprung auf den Rangdritten Klein-Gerau.

 

22.01.2017/schrö.

 

Die Hechtsheimer Radballer Janis Stenner und Moritz Rauch hatten einen erfolgreichen Saisonstart in der Zweiten Radball-Bundesliga Gruppe Mitte. Beim Auftakt in Bolanden erzielten sie in ihren drei Partien die optimale Punktausbeute und platzierten sich gleich in der Spitzengruppe. Im ersten Spiel trafen die Hechtsheimer auf die Aufsteiger vom RV Laubach. Es entwickelte sich eine zähe Partie und schnell wurde dem Team klar, dass die Punkte nur über eine gute kämpferische Gesamtleistung zu holen sind. Das frühe Gegentor konnten Stenner/Rauch mit einem Strafstoß ausgleichen und erst Mitte der zweiten Hälfte gelang der verdiente Siegtreffer zum knappen 2:1. Auch die folgende Begegnung mit Ginsheim I brachte einen sehr engen Spielverlauf. Die Hechtsheimer lagen immer vorne und  nach einer 3:2 Führung gelang Janis Stenner kurz vor Schluss  das 4:2. Mit bereits sechs Punkten auf der Habenseite hatten Stenner/Rauch vor dem dritten Spiel ihr gestecktes Ziel erreicht und wollten nun gegen Ginsheim II nachlegen. Dies gelang ihnen auch in überzeugender Manier und der 3:0 Endstand war in keiner Phase gefährdet.

 

19.01.2017/schrö.:

 

Am Samstag wird die neue  Radball Saison in der Zweiten Bundesliga mit einem Doppelspieltag in Bolanden und Kassel-Nordshausen eröffnet. Die Hechtsheimer Moritz Rauch und Jannis Stenner müssen in Bolanden ab 14 Uhr in der Turnhalle Goschental gegen die Teams von Laubach und beide Ginsheimer Mannschaften antreten. Nach den guten Auftritten beim Deutschlandpokal wollen sie an die gezeigten Leistungen anknüpfen und haben sich klar die Aufstiegsrunde als Saisonziel gesteckt. Die drei Partien gegen die hessischen Teams sind auf jeden Fall richtungsweisend.